Fuhrpark

Rüstlöschfahrzeug 3000 – RLFA 3000

  • Marke und Type: MAN LE 18.280 4×4
  • Eigengewicht / hzGg: 9.281 / 18.000
  • Besatzung: 1:8
  • Funkname: „Rüstlösch Prellenkirchen“
  • Hubraum und Leistung: 6871 / 280 PS (206 KW)
  • erstmalige Zulassung: 15.12.2004
  • im Einsatz seit: 2004
  • Aufbau: Marte

Kleinlöschfahrzeug I – KLF

  • Marke und Type: Mercedes Sprinter 414/35
  • Eigengewicht / hzGg: 2470 / 4600
  • Besatzung: 1:8
  • Funkname: „Pumpe Prellenkirchen“
  • Hubraum und Leistung: 2295 / 105 kW
  • erstmalige Zulassung: 02.02.1996
  • im Einsatz seit: 1996
  • Aufbau: Marte

Kleinlöschfahrzeug II – KLF

  • Marke und Type: Steyr-Fiat 1100 T 1,3
  • Eigengewicht / hzGg: 1390 / 2600
  • Besatzung: 1:8
  • Funkname: „Flori“
  • Hubraum und Leistung: 1295 / 37 KW
  • erstmalige Zulassung: 27.3.1970
  • im Einsatz seit: 1970
  • Aufbau: Eigenbau

Kleinrüstfahrzeug mit Bergeausrüstung – KRF-B

  • Marke und Type: VW LT 35 /  281/291
  • Eigengewicht / hzGg: 1390 / 2600
  • Besatzung: 1:4
  • Funkname: „Rüst Prellenkirchen“
  • Hubraum und Leistung: 2383 / 66 kW
  • erstmalige Zulassung: 08.05.1987
  • im Einsatz seit: 1987
  • Aufbau: Rosenbauer

Kommandofahrzeug – KDOF

  • Marke und Type: Opel Vivaro 2900 2.0 CDTI
  • Eigengewicht / hzGg: 2273 / 3040
  • Besatzung: 1:8
  • Funkname: „Kommando Prellenkirchen“
  • Hubraum und Leistung: 1995 / 84 kW
  • erstmalige Zulassung: 02.01.2009
  • im Einsatz seit: 2009
  • Aufbau: Eigenbau